Disneyland California :)

Letztes Wochenende hatten wir hier unsere „Herbstferien“. Gänsefüßchen deshalb, weil wir nur einen Tag frei hatten. EINEN Tag!! Das war auf jeden Fall nicht genug. Jedenfalls haben meine Gastfamilie und ich es trotzdem gut genutzt und sind spontan nach Kalifornien/Disneyland gefahren. Freitag nachmittags, nach meinem Schwimmtraining, sind wir also direkt los auf dem Freeway to California. Die Strecke war wunderschön. Ich habs einfach genossen durch die Wüste über endlos lange, gerade Straßen zu düsen und aus dem Fenster zu gucken. Ich hätte eigentlich noch länger fahren können, als die 5 Stunden, die es uns gebraucht hat. Zum Glück leben die Eltern von meinem Gastvater 5 Minuten von Disneyland entfernt, sodass wir bei denen übernachten konnten und kein Geld für ein Hotel ausgeben mussten.

Samstag morgen sind wir also früh aufgestanden, um sicher zu gehen, dass wir auch wirklich zu den ersten gehören, die im Park sind. An diesem Tag war California Adventures auf dem Plan, in dem ein neuer Teil basierend auf dem Disney Film „Cars“ geöffnet hat, was wir natürlich als erstes ausprobieren mussten. Wir hatten eine Menge Spaß an diesem Tag und ich war ziemlich glücklich, dass ich erfahrene Leute an meiner Seite hatte, weil wir wirklich viele Attraktionen geschafft haben und nicht ein einziges Mal richtig lange gewartet haben. Am Sonntag sind wir dann ins „wirkliche“ Disneyland gegangen und es war einfach nur richtig cool. Ich hatte ein paar Bedenken, dass es nur langsame Fahrattraktionen gibt, die auf den Disneyfilmen aufgebaut sind. Aber ich wurde überrascht: Es war ein sehr guter Mix aus allem. Es gab schnelle Achterbahnen, Shows, langsame aber trotzdem auch coole Fahrgeschäfte und ich kann bestätigen, dass es „the happiest place on earth“ ist, da ich alles um mich herum vergessen habe 🙂 Wie ich ja schon erwähnt habe, hatte ich am Montag keine Schule, sodass wir noch eine weitere Nacht in Kalifornien verbracht haben und ein wenig ausschlafen konnten, bevor wir wieder nach Hause fahren mussten 🙁

Zusammengefasst war es also ein sehr cooler Kurztrip, den ich sehr genossen habe. Ach ja, eins hab ich noch vergessen: Das Disneyschloss ist schon ziemlich cool, allerdings habe ich es mir größer vorgestellt.

Diese Woche ist endlich Homecoming. Ich freu mich sooo!! Für die, die nicht ganz genau wissen, was das ist, erkläre ich das dann nächste Woche ausführlich, wenn der ganze Quatsch hier vorbei ist und ich euch genauer davon berichten kann 🙂 Bis dahin 🙂

Ein Gedanke zu „Disneyland California :)

  1. Juhu little cousin,
    Deine Beiträge klingen nach viel Spaß und abwechslungsreichen Veranstaltungen…sehr gut! Freu mich zu hören- und zu sehen- dass es Dir so gut geht und Du Dich guuuut einleben konntest. Das Achterbahn-Foto oben ist übrigens der Knaller. Sieht aus als wären alle Anderen in der Bahn gelangweilt oder höchstens belustigt und Du stehst Todesangst aus 😀
    Hier ist absolut der Herbst ausgebrochen und nun geht es- vor allem wo gestern die Ferien zu Ende gegangen sind- mit großen Schritten auf das Jahresende zu…
    Wünsche Dir auch weiterhin so tolle Momente und bin auf neue Berichte gespannt- vor allem vom Homecoming 🙂 *

Schreibe einen Kommentar